Eine Seenlandschaft – das Teufelsmoor

HammewiesenSeit 2 Tagen peitscht der Sturm die Wolken wieder über die Hammeniederung. Einen Schirm kann ich daher getrost zu Hause lassen. Der Hund treibt mich täglich hinaus, sonst würde ich lieber am Kamin kuscheln. Allerdings sind die Fotos dieser nassen, windigen Tage schon sehenswert. Zumindestens wenn sich die Sonne kurz zeigt.

Die Hammeniederung südlich der Teufelsmoorstraße Osterholz-Scharmbeck, Worpswede und Ritterhude ist so hoch wie lange nicht mehr überschwemmt. Einige Wege sind unpassierbar. Eigentlich ist so eine Flutung der Wiesen ja gewollt, so soll sich wieder artenreiches Feuchtgebiet entwickeln können. In diesem Winter hat*s der Regen aber wohl ein bisschen  zu gut gemeint mit der Region. die Hamme und die Wümme sind rappelvoll, der Wiesenboden nimmt kein Wasser mehr auf ..

Die Leidtragenden sind die Tiere hier. Rehe und Niederwild flüchten durch knietiefes Wasser., finden aber hier und da noch trockene Plätzchen. Ertrunken sind Maulwürfe und Mäuse.

Wissenswertes:

http://www.biologische-station-osterholz.de/wp-content/uploads/2012/01/Hochwasser-2012.pdf

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Photogalery Maren Arndt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s