Auge in Auge mit der braunen Mosaikjungfer

Braune MosaikjungferEndlich Sommer im Teufelsmoor.

Regen und kühle Witterung hat es den Libellen und Schmetterlingen schwer gemacht. Sie genießen jetzt ebenso wie ich die heißen Tage.

Der Sommer  ist die Zeit der Edellibellen.  Die häufigste Grosslibelle ist immer noch die blaugrüne Mosaikjungfer.  Aber aufgrund der Renaturierungsmaßnahmen im Teufelsmoor kann man mit Gkück auch andere Grosslibellenarten beobachten. So gelang es mir, die  Braune Mosaikjungfer – Aeshna grandis zu fotografieren, als sie sich mit einer Mahlzeit im Gras und später auf Blüten niederliess. Dort konnte ich sie Auge in Auge fotografieren. Sie war gar nicht scheu und erst nachdem sie die Biene verspeist hatte, flog sie davon. Ein Glücksfall für Naturfotografen.

Die braune Mosaikjungfer ist bereits auf der Vorwarnliste der gefährdeten Arten und wird entsprechend geschützt.

Wie bei allen Libellen leben ihre Larven räuberisch  im Wasser. Als Libelle kann sie von Juni bis hinein in den Oktober beobachtet werden.

Wichtig nochmals – keine Libelle sticht oder beisst. Siehe auch mein Artikel Libellenzeit

Was kreucht und fleucht denn da (11): Braune Mosaikjungfer – Aeshna grandis

Dieser Beitrag wurde unter Photogalery Maren Arndt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s