Karibu heißt welcome, heißt Willkommen

Serengeti.. ist Swaheli und so begrüßt Tanzania seine Gäste

Genau heute vor einem Jahr sass ich im Flieger über Amsterdam nach Arusha.

Ein paar Worte Swaheli habe ich gelernt in den Urlaubstagen, *Jambo* – heißt hallo

„Habari Gani“ heißt how are you

Und darauf wird mit „Mzuri Sana“ geantwortet – das heißt: Fine, gut

Und thank you heißt „Asante„.

Und am häufigsten habe ich gehört: „Hakuna Matata“ – no problem. 😉

Und all diese melodischen Worte kommen vor in dem Ohrwurm, der mir bis heute nicht aus dem Kopf geht *Jambo“

 http://www.youtube.com/watch?v=vUrVeRGo5IM&feature=related

Ebenso unvergesslich ist mir unser  Guide, der Eki von Enchanting Africa, der uns unbeschwerte Tage schenkte und uns soviele Tiere zeigte, angefangen im Tarangire NP, hin zum Lake Manyara, zum Ngorongoro Crater und bis zur Serengeti Nord, wo sich am Mara River 1000sende Gnus und Zebras auf der jährlichen Migation befanden.

Unvergesslich. Ich hoffe, aus den süßen Löwenkindern sind prächtige Tiere geworden, denen es gut geht in der Serengeti – ein Leben lang. Serengeti darf nicht sterben. Und ach ja, das Grab von Vater und Sohn Grzimek haben wir auch besucht. Sie schauen hinab in den Ngorongoro Crater.

Dieser Beitrag wurde unter Photogalery Maren Arndt abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s