Sonntagsspaziergang

HerbstNoch zeigen sich die Laubbäume in ihrem wunderschönen Herbstlook. Aber, die Zeit der Spaziergänge im raschelnden Laub neigt sich für dieses Jahr dem Ende entgegen. Ich liebe es, das Laub auf den Wegen zum rascheln zu bringen, es aufzuwirbeln.

Gestern am Sonntag schien  die Sonne über dem  Teufelsmoor und lockte  raus in die Natur. Wertvoller Buchenwald zeigt sich nun in leuchtendem Gelb. In der Elm gibt es noch alte Buchenbestände  und erst im vergangenen Jahr wurden viele 1000 kleine Bäume gesetzt, die in 30 Jahren das Bild der Elm prägen werden. Die Elm ist heute noch überwiegend ein Nadelwald. Jährlich werden in Deutschland Millionen m³ Buchenholz geschlagen. Nachwachsender Rohstoff. Wenn ich die riesigen Harvester in den Wäldern sehe, wird mir allerdings Angst und Bange.

Laubwälder, insbesondere Buchenwälder sind beeindruckend und bieten Lebensraum für viele Pflanzen- und Tierarten. Herrlich anzusehen sind im Frühjahr die weissen Buschwindröschenteppiche (Anemone nemorosa) . Gleichzeitig wirken Bäume dem Treibhauseffekt entgegen, indem sie co² speichern.

Vorhin habe ich übrigens eine Meldung im Radio gehört, passend zu meinem heutigen Thema. Und zwar wirft Greenpeace den Niedersächsischen Landesforsten vor, zuviel  Buchenholz zu schlagen.  Über 140 Jahre alte Bäume sollten vermehrt unter Schutz gestellt werden. Greenpeace fordert gar einen Abholzungsstopp aller alten Buchen.

Die Niederssächsichen Landesforsten wehren sich dagegen.

Dieser Beitrag wurde unter Photogalery Maren Arndt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s