Stunde der Gartenvögel

Stunde der Gartenvögel 2013Der Nabu ruft wieder auf zur Vogelzählung.

https://www.nabu.de/aktionenundprojekte/stundedergartenvoegel/mitmachen/12296.html

Ich habe in meinem  Garten eine große Anzahl von Vögeln beobachten können. U.a. sind mindestens 7 Kernbeisser hier in der Gegend. Sie verteilen sich zum Brutgeschäft auf die weitläufigen Gärten, aber immer noch kommen sie gern zur Futterstelle. Auch der Buntspecht schaut immer mal wieder vorbei.

Ich habe  eine kleine Futterstelle in einem hohlen Baum eingerichtet, die ich gut beobachten kann.

Unter Fachleuten ist die Sommerfütterung zwar noch umstritten. Mittlerweile gibt es aber mehr Befürworter. Immer weniger natürliches Futter ist für immer mehr Brutpaare vorhanden, die Dank Winterfütterung gut durch den Winter kommen. Und dann haben sie Probleme, ihre Brut aufzuziehen und sich selber durch den Sommer zu bringen. Es fehlen Insekten. Jeder hat es vielleicht im vergangenen Sommer bemerkt – wo waren z. B. die vielen bunten Schmetterlingen aus früheren Jahren… !!! Viele Schmetterlinge aber bedeuten viele schmackhafte Raupen und wenn die fehlen – dann wird es eng für die Vögel. Manch Gartenbesitzer liebt zwar die Vögel, aber nicht  Raupen, Mücken und Co. und schnell ist das dem Schädlingsbekämpfungsmittel im Gartencenter gekauft. Die Landwirte sehen das mit den Insektengiften schon mal eh recht locker. Und so ist die Artenvielfalt heute auf dem Land besonders gefährdet.

Schönen Vatertag wünscht      Maren

Dieser Beitrag wurde unter Photogalery Maren Arndt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s