Vergeblich …

Azurjungfern…. habe ich im Teufelsmoor nach der Libelle des Jahres 2013 gesucht – der Speerazurjungfer. Vielleicht finde ich sie noch, wenn es wieder wärmer wird, die Flugzeit dieser Art kann bis in den August hinein dauern.

Trotz der wenigen sonnigen Stunden flogen sehr viele Libellen im Teufelsmoor. Die  verschiedenen Arten der Moosjungfergattung sowie Azurjungfern, Vierflecklibellen und die rote frühe Adonislibelle traf ich an, nicht zu vergessen gleich im April die braune Winterlibelle.

Azurjungfern sind sehr schwer voneinander zu unterscheiden. Die Männchen leuchten alle in schönstem Türkis, die Weibchen sind überwiegend hellgrün gefärbt. Dazu kommen noch die verschiedensten Farbvarianten vor und die frisch geschlüpften Libellen sehen oft noch wieder anders gefärbt aus. Da muss man schon Libellenfachmann sein, um die Arten sicher zu unterscheiden.  Die Azurjungfern lassen sich nur genau bestimmen, wenn man die kleine schwarze Zeichnung auf dem 2. Hnterleibsegment erkennen kann. Dazu mußte ich die Libellen mit dem Makroobjektiv fotografieren und dann am PC genau studieren, wer mir da vor die Kamera geflogen kam. Eine mühselige Angelegenheit.

So kann ich aber mit Bestimmtheit sagen, die Libelle des Jahres (Speerazurjungfer)  war nicht darunter.

Dafür habe ich aber die ebenso seltene Mondazurjungfer gefunden (Bild unten), die auf dem 2. Hinterleibssegment einen Halbmond trägt, ganz gut zu erkennen auf dem Foto. Die häufigste Azurjungfer  im Teufelsmoor war die gemeine Becherjungfer, mit dem angedeuteten Becher auf dem Rücken (Bild oben).

Wie ihr nun sicher schon ahnt, trägt die Speerazurjungfer einen angedeuteten Speer auf dem Hinterleibssegment – also, falls jemand so eine Libelle entdeckt, der hat die Libelle des Jahres 2013 gefunden.

Mehr Libellenwissen hier, wer mag: http://www.libellenwissen.de/

Schönen Sonntag noch ….

Dieser Beitrag wurde unter Photogalery Maren Arndt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Vergeblich …

  1. Colognelia sagt:

    Oooh, wie toll! Eine Mond-Azurjungfer habe ich auch noch nie gesehen. Moosjungfern wären mir auch sehr willkommen. 😉

  2. Andreas Exner sagt:

    Ich kann die Freude über jeden Fund den du im Teufelsmoor machst nachempfinden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s