Massenstart

SingschwäneDer Orkan „Xaver“ ist vorüber, die Kraniche haben das Teufelsmoor verlassen. Neue Wintergäste bevölkern nun die Äcker und Wiesen im Teufelsmoor.

Auch wenn es neblig ist und man nicht weit ins Land schauen kann, so wie in diesen Tagen, man hört den melodischen Gesang der Singschwäne schon von Weitem. Diese ewigen Gesänge gaben den Schwänen ihren Namen. Es sind wohl ein paar Hundert Tiere z.Zt. hier und rasten, erholen sich von ihrer weiten Reise aus dem hohen Norden und aus dem Osten Europas.

Gerade als ich gestern ein paar Schwanenfotos machen wollte, erhob sich ein gewaltiger Schwarm Wildgänse, die im abgeernteten Maisfeld versteckt saßen. Ich habe sie nicht bemerkt, obwohl mir ihr Geschnatter eigentlich hätte auffallen müssen. Ein ohrenbetäubendes Brausen und Sausen erfüllte die Luft, selbst die Schwäne schienen erschrocken, liessen sich aber nicht zur Flucht anstecken. Nach einer Ehrenrunde liess sich der ganze Schwarm wieder im Maisfeld nieder. Ein beeindruckendes Schauspiel war das in jedem Fall.

P.S.  Für eine größere Bildansicht – 2mal nacheinander ins Bild klicken, wer mag.

Dieser Beitrag wurde unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s