Reiherschutz Niedersachsen e.V.

Reiherschutz-Meyerburg-NiedersachsenIm vergangenen Herbst fand ich in einer Zoohandlung einen Flyer mit einem wunderschönen Graureiherfoto als Titelbild. So  habe ich damals erfahren, dass  seit einigen Jahren in meiner Nachbarschaft im Landkreis Osterholz, genauer gesagt, in Meyenburg, ein Ehepaar wohnt, dass sich um aus dem Nest gefallene Reiherküken kümmert.

In der vergangenen Woche habe ich dieser Reiheraufzuchtstation einen Besuch abgestattet.

12 Reiherküken werden dort z.Zt. unter tierärztlicher Betreuung großgezogen, beringt und ausgewildert. Es ist weit und breit die einzige Reiherauffangstation. mittlerweile werden schon aus Bremen, Achim und natürlich aus Reiherkolonien in Ritterhude und an der Wümme Jungvögel bei Heike und Jörg Hartmann abgegeben.

Begonnen hat diese Geschichte im Jahre 2000 als Jörg Hartmann in einem Wald in Meyenburg  Verwesungsgeruch bemerkt. Und als er der Sache auf den Grund ging, fand er viele tote Reiherküken zwischen hohen Brennesseln unter den Bäumen. In den Baumkronen in luftiger Höhe befindet sich eine wirklich große Reiherkolonie. Und in den vielen Nestern sitzen jeweils 4 bis 5 Küken. Rauh geht es zu dort oben. Da fallen schon mal junge Reiher aus dem Nest. Sie sind dem Tode geweiht, wenn sie den Sturz 20 bis 30 m in die Tiefe überleben. Die Eltern füttern die Jungtiere  am Boden nicht mehr.

Das Elend wollte sich Jörg Hartmann nicht länger mit ansehen und nahm erste Küken bei sich auf, informierte sich über Aufzucht, Haltung und Lebensart der großen Reiher, besuchte Schulungen und Beringungslehrgänge, immer unterstützt von Ehefrau Heike. Es gibt ganz sicher in der ganzen Region niemanden, der sich besser mit den Lebensgewohnheiten der Reiher auskennt, als Jörg Hartmann.

In diesem Jahr wurde bei einem Gewittersturm gar ein ganzes Reihernest in den Abgrund gerissen. Wie durch ein Wunder überlebten alle 4 Küken. Ein Küken hatte ein gebrochenes Bein, befindet sich aber auf dem Weg der Heilung und hat alle Chancen mit seinen Geschwistern  ausgewildert zu werden. Siehe Fotos …

Die Hartmann gründeten 2012 einen Verein: Reiherschutz Niedersachsen e.V.

http://www.reiherschutz-niedersachsen.de/

Größere Bildansicht –  Full size is 1552 × 2073 pixels

Weser Kurier – Unter Reihern

Und wer das ganze im Film sehen möchte, der NDR hat berichtet:    http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hallo_niedersachsen/Ehepaar-rettet-abgestuerzte-Reiher,hallonds22110.html

Nachtrag: gestern, am 28.6 berichtet auch Radio Bremen in Buten Und Binnen

http://www.ardmediathek.de/tv/buten-un-binnen-Regionalmagazin/Moggy-hat-ein-neues-Nest/Radio-Bremen-TV/Video?documentId=22107838&bcastId=967552

 

About fotoblogmarenarndt

Am liebsten Naturfotografie - aber nicht nur....
Dieser Beitrag wurde unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Responses to Reiherschutz Niedersachsen e.V.

  1. Werner sagt:

    Ich höre in deinem Beitrag das ertse Mal von einer Auffangstation für Graureiher. Es stellt sich die Frage, warum kommte es in solchen Nestern zu solche brutalen Verhalten. Wie bei vielen anderen Vogelarten, ist es hier auch eine Sache des Futtermangel . Der Graureiher oder im Volksmund auch häufig als Fischreihen benannt, lebt beiweiten nicht mehr von Fisch . Zu seiner Bäute gehören viel eher Mäuse, Schnecken, Würmer und leider auch Küken aus den Nestern von Bodenbrütern. In den letzetn beiden Jahren, ist es wegen der trockenen Sommer zu weniger Beute für die Graureiher gekommen . Da bestimmt dann wegen der Futterknappkeit, das Gesetzt des Stärkeren. Die Schwachen fallen somit über den Nestrand.

  2. ruthnamuth sagt:

    Dies ist eine so schöne Geschichte, dass ich sie rebloggt habe auf „Juwelenderluefte“
    LG Ruth

  3. ruthnamuth sagt:

    Hat dies auf juwelen der luefte rebloggt und kommentierte:
    Die Geschichte über die Aufzucht aus dem Nest gefallener Graureiher ist so schön, dass ich sie an möglichst viele Leser weitergeben möchte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s