Weil´s so schön war – noch´n büschen wat Buntes vom Freimaak

WellenflugLichtimpressionen zur blauen Stunde auf dem  Bremer Freimarkt.

Ich bin ja eigentlich ein Naturfreak, aber der Bremer Freimarkt zieht mich  jedes Jahr wieder magisch in seine Lichterwelt.

Kindheitserinnerungen begleiten mich. Als ich klein war, hatten wir Kinder nicht viel Geld für das Freimarktsvergnügen. Es wurden emsig Groschen gesammelt bei Omas, Opas und Tanten. Und gespart – das ganze Jahr. Einmal Kettenkarrussel kostete in den 50 ger Jahren ein paar Groschen.  Ich hatte tatsächlich diesen sagenhaften reichen Onkel aus Amerika. Jedes Kind wünschte sich damals so einen Onkel.  Und einmal war dieser nette Onkel tatsächlich passend zur Freimarktszeit in Bremen und lud uns Kinder ein. Unvergessen. Onkel Rudi machte es sich im Bayernzelt gemütlich und wir konnten immer Nachschub an Kleingeld dort holen, bis es dunkel wurde ..

 

*

Der Freimarkt 2014 endet am 2. November.

Ich bin dann wieder im Teufelsmoor – der Nebelmonat beginnt

Dieser Beitrag wurde unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s