Winter

… und wenn man denkt, da kommt nichts mehr – kommt der Winter doch noch daher .. 😉

 

Kraniche im Schnee, das kann man im Teufelsmoor auch nicht oft fotografieren.  Und wie viele Vögel doch schon hier sind, oder vielleicht auch auf einen milden Winter hofften und gar hier geblieben sind. Unglaublich..

 Ich bin am vergangenen Sonntag bei heftigem Schneetreiben rausgefahren. Die Bilder sind mit 500 mm Brennweite aufgenommen worden. Inzwischen ist der Schnee weg, dafür friert es stark. Hoffentlich finden alle Vögel noch genug zu futtern.

Die vielen Singschwäne jedenfalls sind fort.

 

 

 

 

 

 

About fotoblogmarenarndt

Am liebsten Naturfotografie - aber nicht nur....
Dieser Beitrag wurde unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Responses to Winter

  1. Schöne Bilder. Hoffentlich überstehen sie den Wintereinbruch gut.

  2. Das sind wirklich tolle Aufnahmen 😊👍
    Kraniche im Schnee – traumhaft. Hoffentlich überleben alle die Kälte.

  3. cparzl sagt:

    Sehr sehr schön

  4. Sooo schön!
    Das sind wieder klasse Aufnahmen, Maren!
    Ich war gestern im NSG Brokhuchting. War auch herrlich in der Sonne und mit Eis.
    Schnee gab es gestern aber nicht.
    Fotobericht findest du im neuen Blog Vogel Reigen, wenn du willst.
    Liebe Grüße
    Brigitte

  5. hsevecke sagt:

    Tolle Motive! Hätte nicht gedacht hier jetzt welche zu sehen. Wo liegt denn so viel Schnee?
    LG Helga

  6. Hier scheinen die Kraniche ja wohl doch schon zurück zu sein. Ich habe seit 03.01.2018 auch immer mal wieder kleinere Gruppen gesehen und warmir nicht schlüssig, ob sie gar nicht weggezogen oder schon zurück waren.

    • Berichtest Du aus Vorpommern? Bei uns waren in diesem Winter immer Kraniche zu sehen. Daher bin ich mir unsicher, ob es Kraniche schon auf dem Weg nach Norden sind, oder Vögel, die einfach wegen des milden Wetters hier blieben.

      • Ja, hier auf den Peenewiesen waren zwei Kraniche auch im Sommer „gestrandet“. Ich konnte sie oft hören, ab und zu auch sehen. Kürzlich sah ich an einem Tag zwei wie üblich hinter unserem Grundstück, am anderen Tag zwei auf der anderen Seite der Bundesstraße. Da flogen sie Richtung Trebeltal. Vielleicht haben die beiden ja nur den Standort gewechselt. Am 10.01.sah ich eine größere Gruppe auf einem Feld Richtung Greifswald und am 30.1. wieder zwei kurz vor Neubrandenburg. Solange ich noch nach Wolgast zur Arbeit fuhr, sah ich in der Nähe von Gützkow oft zwei Tiere mitten im Winter. Vielleicht fliegen ja nicht mehr alle weg, wer weiß das schon.

      • Leider ist der Boden und die Gewässer hier nun total hart gefroren, da wird schwer für die Vögel. LG zurück Maren

      • Ja, das ist aber nicht weiter schlimm, dann gehen sie in den Winterraps, hae ich schon oft beobachtet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s