Das war dann ja wohl nix

In der Region Teufelsmoor blieb der groß angekündigte Blutmond unsichtbar. Mondgucker mit und ohne Kamera  hatten sich erwartungsvoll bequeme Plätzchen gesucht und sahen doch nicht viel vom Spektakel am Himmel. Als die ISS in Sicht kam und vorüber zog, hab ich meinen Beobachtungspost aufgegeben…

Andere Regionen hatten mehr Glück mit dem Mondfinsternis, wie ich heute im Internet sehen konnte.

Man kann nicht alles haben. Spektakuläre Bilder haben andere geschossen. 😉

Wunderschön war der Sommerabend an der Hamme trotzdem.

Leider kommt so ein Blutmond erst in 105 Jahren wieder – zu spät für mich…..

*

 

 

About fotoblogmarenarndt

Am liebsten Naturfotografie - aber nicht nur....
Dieser Beitrag wurde unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Responses to Das war dann ja wohl nix

  1. Ich habe ihn auch nur noch gerade so erwischt, allerdings nicht wegen der Wolken, sondern den Hindernissen in der Stadt.

  2. Anonymous sagt:

    Ich begann 20.30 Uhr .Roter Mond verschleiert. Interessanter war für mich der rote Mars da er mehr in die Zeit passt.

  3. Fotohabitate sagt:

    Mein Plan zum Aussichtsplatz auf den Berg (ja, den gibt es tatsächlich in H 😉 ) zu fahren, hatten wir wegen den dichten Wolken – natürlich genau im SO!! aufgegeben.
    Dafür zeigte sich die ganze Pracht des Blutmondes nach Woljenauflösung mitten in der City zwischen zwei Gebäuden. Total surrealistisch! Auch ohne Kamera ein Genuss! Schade, dass Du nicht so viel Glück hattest…

  4. Ich war auch am Weserwehr und nachdem die ISS vorüber gezogen war, zeigte sich endlich der Blutmond. Nur ganz schwach zuerst, aber dann schöner und schöner. Ich war aufrichtig begeistert.

  5. hsevecke sagt:

    Ich war am Weserwehr und Werdersee, da zeigte er sich nach langem Warten schließlich ganz hauchzart und wurde nach und nach deutlicher sichtbar. Das große optische Spektakel war es nun aber auch nicht gerade. Viele Menschen saßen bei den lauwarmen Temperaturen mit Sack und Pack und Objektiv auf und an den Deichen. Das war auch ein schönes Erlebnis zu der späten Stunde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s