Schon wieder …

.. brennt es in Kalifornien.

Dabei ist es noch gar nicht lange her, dass im Sommer mehrere schwere Brände das Land erschütterten. Und nun brennt es schon wieder. Dabei haben wir bereits November und eigentlich sollte es auch in Kalifornien längst geregnet haben. Mister Trump twittert und macht die Forstverwaltung verantwortlich. Er meint damit wahrschein, dass man alle Wälder abholzen muss, das bringt ordentlich Kohle und die Brandgefahr ist dann gleich Null, oder so ähnlich. Kalifornien hat demokratisch gewählt.

Auf unserem Weg vom Mount Shasta an den Pazific sind wir den Highway 299 gefahren, wie auch schon im Frühling 2017. Damals war die Welt um die Stadt Redding und das Örtchen Whiskey Town noch in Ordnung. Jetzt im Sommer hatten dort Feuer gewütet, Menschen und Tiere getötet und verbrannte Erde hinterlassen.

Und so friedlich sah es um Whiskey Town im Frühjahr 2017 aus.

*

Ich wohne ja auch im Kiefernwald und mir war in diesem trockenen Sommer sehr oft mulmig zumute, kann ich Euch sagen …

 

About fotoblogmarenarndt

Am liebsten Naturfotografie - aber nicht nur....
Dieser Beitrag wurde unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Responses to Schon wieder …

  1. Es ist grausam, das alles zu sehen. Mich beschäftigen auch die vielen Tiere, egal ob groß oder klein, die in den Flammen umgekommen sind.
    Über den Menschen, der offenbar per Tweet regiert, mag man überhaupt keine Worte mehr verlieren.
    Ich fürchte mich natürlich auch um „das Kind“, das zusätzlich auch noch in einem Holzhaus wohnt und verstehe deine Ängste sehr gut.
    Hoffen wir, dass es wenigstens im Winter Regen geben wird.
    Kennst du das Zwillbrocker Venn? Ich war mal mit dem NABU dort wegen der Flamingos, die dort wild leben. Alles ausgetrocknet, kein Wasser weit und breit.
    Man muss schon sehr uninteressiert oder abgebrüht sein um sich jetzt bei den Wetternachrichten über sonnige Tage zu freuen.

    • Habe gerade gelesen, Sandra Bullock spendet 100 000 $ für die Tiere, auf Facebook kursieren schreckloche Bilder von verletzten Tieren.
      Nein das Zwillbrocker Venn kenne ich nicht, habe aber von den Flamingos gelesen. Im Teufelsmoor sind auch viele Wasserflächen und Gräben trocken wie nie und naja, unser Wald hier erholt sich langsam, erstmal …

  2. Diese ständigen Waldbrände können einem schon Angst machen!
    Und ich kann verstehen, wenn du, entsprechend deiner Wohnlage, ein mulmiges Gefühl hast, denn der Ort, in dem ich wohne ist für seinen Baumbestand bekannt. Und sollte es da anfangen zu brennen, dann würde wahrscheinlich auch nicht viel übrig bleiben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s