Von einer Eisenbahn zur anderen …

Wer in Amerikas Westen unterwegs ist und noch dazu historische Eisenbahnen liebt, dem ist unbedingt zu empfehlen, den Golden Spike National Historic Park in Promontory/Utah nicht weit entfernt von Salt Lake City zu besuchen. Dort trafen sich am 10. Mai 1869 die Central Pacific und die Union Pacific. Diese beiden Eisenbahngesellschaften hatten unter schwersten Bedingungen Schienen quer durch Amerika verlegt, die Central von Westen kommend und die Union von Osten kommend. Als diese Eisenbahn erstmal regelmäßig den Betrieb aufgenommen hatte, war in Amerika bald nichts mehr so, wie es ursprünglich war. Die Besiedelung des riesigen Landes nahm seinen Fortgang. Verlierer waren die Indianer und die Natur. Büffelherden wurden gnadenlos vom Zug aus abgeschossen und so fehlte den Indianer die Nahrungsgrundlage. Die dezimierten Stämme wurden in Reservate gedrängt und die Besiedelung des Lands nahm ihren Fortgang, schneller als je zuvor fluteten Menschenmassen von Ost nach West.

Wilde Büffel leben heute wieder im Yellowstone NP, nachdem sie nahezu ausgestorben waren. Und auf Antilope Island, einer Insel im großen Salzsee. Aber davon später mehr.

Im Museum kann man sich einen etwa  20minütigen Film anschauen, der in Originalaufnahmen die Geschichte der Central Pacific und Union Pacific zeigt, so wie sie war. Unbedingt sehenswert.

Auf Amazon Prime gibt es die Serie „Hell on Wheels“. Die Serie handelt von eben diesem Eisenbahnbau – wer mag, mag streamen …

Die Original Lokomotive Jupiter steht übrigens wunderschön restauriert im Smithsonien America National Historic Museum in Washington, Lok 119 ist dagegen spurlos verschollen. Die beiden Lokomotiven im Golden Spike Park sind prächtige  Nachbauten.

Utah

*

 

 

About fotoblogmarenarndt

Am liebsten Naturfotografie - aber nicht nur....
Dieser Beitrag wurde unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Responses to Von einer Eisenbahn zur anderen …

  1. Ach, sind die schön. Mein Mann wäre da vermutlich total ausgeflippt oder dort geblieben…

  2. Fotohabitate sagt:

    Da schließe ich mich ausdrücklich polarbearfriend an. Diese Hoodoos, Maren, ich wäre ausgeflippt… 😄

  3. Dein Landschaftsaufnahmen im Album vom Utah sind von einer atemberaubenden Schoenheit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s