Was wäre wenn ….

… ja was wäre wenn Corona nicht  gekommen wäre.

Dann hätten wir uns Mitte September auf die Reise nach Boston begeben – Indian Summer an der Ostküste der USA. So ist das Leben ….

Es hat nicht sollen sein. Und wer weiss, wozu es gut ist. Herr Trump irritiert uns mittlerweile sehr. Die Niagarafälle hätte ich natürlich gern im Indian Summer Look gesehen – aber im Frühling waren sie auch imposant und ach ja, wieder so ein Blogeintrag in der Memory Lane – frei nach dem Motto: als wir noch reisen konnten.

Mehr Bilder im Link, incl. Trump Tower in New York und damals noch das Taj Mahal Casino in Atlantic City – wer mag. As time goes by – die Bilder sind aus dem Jahr 2005.

East Coast USA – Frühling

Ein entspanntes Wochenende wünsche ich und laßt auch Eure schönsten Erinnerungen nicht verblassen 😉

About fotoblogmarenarndt

Am liebsten Naturfotografie - aber nicht nur....
Dieser Beitrag wurde unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Responses to Was wäre wenn ….

  1. Ja, was wäre wenn… irgendwann könnnen wir auch wieder reisen. Bis dahin bewundern wir BIlder aus dem Archiv. Deine sind echt toll.

  2. Pit sagt:

    Ganz fantastische Bilder! 🙂
    Ja, was waere, wenn …
    Ohne Corona waeren wir im Mai in Irland gewesen und im September in Deutschland. 😦 Und so sind wir noch nicht einmal hier in den USA herumgereist. Nur in den letzten drei Wochen haben wir uns jeweils mittwochs auf einen Tagesausflug in State Parls in der naeheren Umgebung getraut. Ich wuenschte, die Situation wuerde sich bessern, aber danach sieht es hierzulande nicht aus. Ich bin schon jetzt sehr besorgt, was nach dem Labour-Wochenende passieren wird. Ich fuerchte, die Infektionszahlen werde noch schneller zunehmen als bisher schon.
    Liebe Gruesse aus Texas nach „good ol‘ Germany“,
    Pit

  3. Das ist ja im wahrsten Sinne des Wortes ein traumhaftes Album!
    Und ich kann mich nicht entscheiden, was mir jetzt am besten gefällt. Das Rennen machen wohl „Amish Country“ und „Gettysburg“!
    Viele Grüsse ,
    Christa

    • Ja die Rundreise Ostküste war ein Traum, anders als Urlaub im wilden Westen. Der Blue Ridge war traumhaft und damals noch waren wir fast allein auf der Straße. Dennoch hat es uns immer wieder mehr in den Westen gezogen – Dir einen lieben Gruß – Kanada bleibt im Hinterkopf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s