Eis von gestern

ES WAR EINMAL….

.. ein Wintertraum, er begann genau am heiligen Abend mit Einsetzen der Dämmerung. Nur geblieben ist er nicht.

Die Minipumpe in meinem kleinen Teich auf der Terrasse hat tapfer durchgehalten und so bauten sich kleine Eisberge auf. Sehr entzückend anzusehen und sie wuchsen und wuchsen, man konnte zuschauen. Richtig mit kleinen offenen Trichtern – ein Wunder der Natur mit Hilfe einer kleinen Pumpe. Jetzt schmilzt alles wieder in sich zusammen. Im Teich überwintern Frösche und Libellenlarven, so bin ich froh, dass die Pumpe dem strengen Frost getrotzt hat und den Teich offen gehalten hat. Ist ja auch ihr Lebenszweck.

Eisgebilde
Eisblubberblsen

Und als gar die Sonne vom strahlend blauen Himmel schien in der Mittagszeit spiegelte sich der Himmel im blanken Eisberg.

Im Sonnenschein

Kleines Handy Video zum besseren Verständnis

Zwergeisberge im Gartenteich

Und dann gab es für mich noch einen wunderschönen Blumenstrauß aus Eisblüten.

Eisblumen

Der Sonnenschein bei minus 10° C inspirierte uns, nach Harriersand zu fahren. Auch hier hat der Frost am Weserstrand gezaubert. Harriersand ist im Winter ein Ort der Stille und der Erholung. Im Sommer dagegen ein Ort der Erholung aber nicht der Stille 😉

Winterzauber am Strand von Harriersand
Vogelparadies Weserinssel Harriersand

Ich habe den Blog von Simone-Fotohabitate gelesen. Sehr passende Worte, wer mag, bitte in den Link klicken. Ich wünsche Simone einen creative Winterpause. https://wordpress.com/read/feeds/78760671/posts/3738479990

Als ich vor mittlerweile 20 Jahren die Idee hatte, fotografisch im Teufelsmoor all die kleinen Dinge der Natur wie Wildblumen und Insekten mit dem Makroobjektiv fest zu halten und auf meiner Webseite zu sammeln, da hatte ich keine Ahnung, dass es in gar nicht so weiter Ferne einige dieser Spezies nicht mehr geben wird. Leider ist es genau so gekommen. Und das Sterben der Arten geht weiter. Wenn ich mit meinen Fotos nur einen Menschen dazu anhalten konnte, seinen fiesen Schottergarten umzugraben und mit bunter Wiesenmischung oder Sommerstauden neu zu gestalten, dann habe ich schon was erreicht. Jeder kann im Kleinen nach seinen individuellen Möglichkeiten etwas ändern, dann kann daraus gemeinsam etwas Großes entstehen.

Einen guten Rutsch ins Jahr 2022 wünsche ich Euch, und vor allen Dingen, bleibt gesund. Man sieht sich hier in diesem Theater im nächsten Jahr.

Bis denne denn.

About fotoblogmarenarndt

Am liebsten Naturfotografie - aber nicht nur....
Dieser Beitrag wurde unter Photogalery Maren Arndt abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Responses to Eis von gestern

  1. bohlmeise sagt:

    Beim ersten Bild, habe ich das Wort: „Eisrose“ im Kopf. Tolle Aufnahmen!!
    Ja, es wäre gut, wenn du mit deinen schönen Aufnahmen wirklich einige Menschen überzeugen könntest.

    Für das neue Jahr wünschen wir dir immer genug Licht und Motive vor der Linse und alles Gute noch dazu!

    Syntaxia und Felix

  2. Auch Dir einen guten Rutsch, liebe Maren, aber nur im übertragenen Sinne (falls die nächsten Tage Glatteis mit sich bringen sollten).
    Herzliche Grüße,
    Tanja

  3. Deine Eisbilder sind Kunstwerke!
    VG
    Christa

  4. Pit sagt:

    Schoene Bilder, liebe Maren!
    Auch Dir einen guten Rutsch ins neue Jahr,
    Pit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s