Sie wissen von nichts …

… und leben ihr Leben, so wie es die Natur ihnen vorgibt. Sie wissen nichts von Krieg und Zerstörung. Ich sitze am Schreibtisch und schaue aus dem Fenster. Ich sehe ein Dompfaffweibchen an frischen Knospen knabbern und einen Bergfinken mit vollem Bauch zufrieden in der Wildwuchshecke gähnen. Sie alle fühlen sich gut, die Sonne scheint, der Frühling naht.

Wenn ich mich dann wieder dem Computer zuwende und die Nachrichten lese von heute morgen, empfinde ich Entsetzen. Die Bilder und Nachrichten aus der Ukraine erschüttern mein Weltbild, unser aller Weltbild. Die Vögel kennen die neuesten Nachrichten nicht. Sie fühlen den Frühling nahen.

About fotoblogmarenarndt

Am liebsten Naturfotografie - aber nicht nur....
Dieser Beitrag wurde unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Responses to Sie wissen von nichts …

  1. Fotohabitate sagt:

    Es ist gerade verdammt schwierig, nicht unter den einprasselnden schlechten Nachrichten seine Zuversicht zu verlieren. Klimawandel, Artensterben, Corona… Egal wohin man schaut, alles so negativ. Ich schalte das TV ein, höre es mir an, dann schalte ich ab, um andere Dinge aufzunehmen. Geht nicht anders.
    Fotografie hilft mir auch sehr!
    Schöne Fotos!

    • Fotografie hilft mir auch, aber in der Tat, es ist mir momentan nicht so unbedingt danach, einfach so weiter zu machen, wie immer. Das Wetter, die herrlichen Sonnentage z.Zt. helfen ein bisschen
      Liebe Grüße nach Hannover
      MAren

      • Fotohabitate sagt:

        Ja, das kann ich verstehen. Und immer wieder sind es die einfache Zivilisten, die das Leid Machthungriger ertragen müssen. LG zurück 🙂

  2. Ein Glück, dass die natur nicht auch noch verrückt spielt, nur weil die Menschen es tun. Ich grübele die ganze Zeit, welchen Zweck dieser Krieg wohl haben kann, aber ich verstehe es nicht.

  3. Ines Udelnow sagt:

    Für dieses unschuldige „Nichtwissen“ beneide ich die Vögel da draußen auch.
    Ich zwinge mich gerade, nicht ständig Nachrichten zu lesen – besser machen kann ich die Welt damit ohnehin nicht.

  4. Inzwischen will ich auch jeden Tag leben, ohne zu wissen, was in der Rest der Welt passiert. Ich kann sowieso nichts daran ändern und es macht mich nur krank. 😢

    • Mit dieser Ansicht bis Du nicht allein- aber gestern war ich so fix und fertig, da mußte ich Informationen haben
      LG
      MAren

      • Ich fühle mich auch hin- und hergerissen, liebe Maren. Einerseits bin ich gerne informiert, doch andererseits läßt mich manche Information nicht zur Ruhe kommen, und ändern kann ich leider an der Lage nichts. Da muß ich manchmal einfach Augen und Ohren zumachen. Es ist einfach unbegreiflich, was da gerade passiert. 😢

      • Stimmt, ich bin gestern ans Meer gefahren, die Sonne ging unter, wunderschön, friedlich, als wäre unsere Welt noch in Ordnung.

  5. naturfund.de sagt:

    Es war und ist ein unglaublicher Schock, dass wir Krieg in Europa haben.

  6. Wie glücklich sie doch sind!

  7. Linsenfutter sagt:

    Es ist unfaßbar, was da passiert. Alle Menschen wollen doch nur in Frieden leben. Kann ein Mensch das in Frage stellen? Nein, Nein und 3mal Nein.

  8. Mike Horn sagt:

    Es ist grausam und erschreckend dass wir in Europa nach Ende des 2. Weltkriegs den 2. Krieg der Nachkriegsgeschichte erleben müssen. Gerade von russischer Seite die so unsägliches Leid im 2. Weltkrieg erleiden mussten! Deshalb kann es nur eins geben Hr. Putin beenden sie diesen völkerrechtswidrigen Krieg in der Ukraine!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s