Mein Freund der Frosch

Eine wahre Geschichte von einem kleinen Frosch an meinem Gartenteich.

An besagtem Gartenteich im Uferbereich saßen im Sommer 2006 zwei winzige grüne Teichfrösche. Täglich sah ich die beiden dort sitzen, immer eng zusammen gekuschelt. So vergingen Wochen, sie saßen dort jeden Tag an der gleichen Stelle. Aber, der eine Frosch wurde immer dicker und größer, während der andere Frosch klein und mickrig blieb. Was war da los. Ich begann zu beobachten und bemerkte, der kleinere der beiden Minis hatte nur ein gesundes Auge. Immer wenn er nach Beute sprang, ging der Sprung daneben. Sein Schicksal schien besiegelt – er würde über kurz oder lang verhungern, oder selber gefressen werden, immerhin besuchen Ringelnattern auch gerne meinen Teich.

Regenwürmer waren die Rettung. Er gewöhnte sich schnell an mich und meine Fütterung mit frischen Regenwürmern, die ich unter jedem Stein finden konnte. Ich weiss nicht, ob es die exakt richtige Nahrung war, aber es war die einzige Nahrung, die schnell und frisch verfügbar war und die ich selber finden konnte. Die Würmer bewegten sich, so dass er sie finden konnte und sie waren langsam genug in ihren Bewegungen, dass er sie fangen konnte und sie schmeckten ihm. Irgendwann kam er mir schon entgegen und frass aus der Hand.

Kurz gesagt, mehrere Jahre hielt unsere Freundschaft, in jedem Frühjahr war er wieder zur Stelle. Doch es kam, wie es kommen mußte, eines Tages ging ich wie jeden Tag morgens zum Teich und er war nicht mehr da. Ich denke, da hatte sich die Ringelnatter oder der Reiher von der falschen Seite angeschlichen .

Ich habe diese Bilder in meinem Archiv gefunden und mich sehr gerne an dieses Naturerlebnis erinnert.

About fotoblogmarenarndt

Am liebsten Naturfotografie - aber nicht nur....
Dieser Beitrag wurde unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Responses to Mein Freund der Frosch

  1. Ines Udelnow sagt:

    oh, das geht ans Herz!

  2. Priti sagt:

    Beautiful story and excellent photo ! Thanks for sharing 👌🙂❤

  3. Fotohabitate sagt:

    Ich liebe solche Geschichten! Auch wenn der Frosch vielleicht gefressen wurde, so hatte er doch eine tolle Zeit mit Dir!

    • *lach* ja er hatte meine volle Aufmerksamkeit und es haben viele Fotofreunde Bilder von ihm damals gemacht. Ich erinnere mich, hatte damals so eine Art open House für Buddies aus der fotocommunty

  4. Wie schön, daß Ihr beide diese Erfahrung hattet, liebe Maren.
    Ich stell mir vor, daß in Deiner Abwesenheit eine Prinzessin vorbei kam, und den Frosch küsste… 🐸

  5. Ok, es kam wie es kommen musste – aber zuvor hatte er durch dich ein schönes Leben gehabt!
    VG
    Christa

  6. evaannacarola sagt:

    Was für eine tolle Geschichte!!

  7. Pit sagt:

    Wunderbar, wie Du Dich um ihn gekuemmert hast! 👍☺

  8. Ach was für eine schöne Geschichte!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s