Heideblüte – Nachlese

Der Herbst ist da – die Zeit der Heideblüte geht zu Ende.

Springmoor zur Heideblütenzeit

Die Zeit der Heideblüte ist mir die liebste Makrosessionzeit (was für ein Wort 😉 )

Ich bin verliebt in die kleinen lila Blütenkrönchen. Ganz aus der Nähe betrachtet ist jede Blüte eine kleine Krone im fließenden lila Heideblütenmeer. Und wenn dann noch Insekten darauf zu finden sind – das sind dann die Fotohighlights auf die man den ganzen Sommer wartet. Im Teufelsmoor bietet das Springmoor die größte zusammenhängende Heidefläche.

Es gibt immer was zu entdecken, wobei manches Insekt wirklich winzig ist, wie dieses in den Blüten versteckte Federgeistchen.

Winziges Federgeistchen+

Grünäugige Bremsen lassen sich den Heidehonig schmecken, wie hier dieses große Exemplar, die noch gar keinen deutschen Namen hat. Es ist ein männliches Exemplar, die stechen nicht, die schlürfen nur Honig und machen sich ein feines Leben, so lange es eben währt.

Bremse – Atylotus loewianus

Ein Sommerlandkärtchen auf Heideblüten zu entdecken, das ist eher selten, dieser kleine Schmetterling hat meistens sein kurzes Leben schon ausgehaucht, wenn die Heideblüte beginnt. Beim näheren Betrachten sieht dieses Exemplar ziemlich zerrupft aus, man gönne ihm die Sonne auf den Flügeln und den Honig in den Blüten

Sommer Ländkärtchen

Auch Libellen finde ich in der Heide, wie hier die gut getarnte Winterlibelle. Sie schlürfen zwar keinen Honig, aber sie fangen vom süßen Honig berauschte kleine Insekten, von denen sie sich ernähren. Winterlibellen sind übrigens die einzigen Libellen, die den Winter als ausgewachsene Libelle verbringen und nicht als Larve im Wasser. Von den vielen Zebraspinnen neuerdings in der Heide habe ich ja schon berichtet.

Gemeine Winterlibelle

Genießt das Wochenende auch wenn Regen angesagt ist. Der Spätsommer soll noch einmal zurück kehren, sagt der Wetterbericht.

Und tschüss…

About fotoblogmarenarndt

Am liebsten Naturfotografie - aber nicht nur....
Dieser Beitrag wurde unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Responses to Heideblüte – Nachlese

  1. Ja, auch die kleinen Flieger wissen, dass die Zeit der Blüte bald vorbei ist und hauen noch einmal mächtig rein… Der Winter wird lang

  2. Pit sagt:

    Ich wuensche Dir, liebe Maren, dass der Wetterbericht Recht behaelt und der Spaetsommer noch einmal zurueck kommt. Vielleicht gibt es dann weitere so prachtvolle Fotos.
    Hab‘ ein feines Wochenende,
    Pit

  3. Liebe Maren,
    den Ausflug ins Teufelsmoor mit seinen wunderschönen Heideblüten und beschwingten Besuchern habe ich sehr genossen. Wenn Du so nahe an den Motiven bist, kannst Du die Blüten auch riechen?
    Ich hoffe, Euer Regen bringt Segen.
    Lieben Gruß,
    Tanja

    • Wenn die Blüten mit Düften verzaubern, kann ich das natürlich wahrnehmen. Heideblüten duften nicht sehr, es riecht alles nach Wald, Natur und guter Luft.
      LG
      Maren
      P.S. jetzt regnete es schon wieder zuviel 😉

      • Danke für die Information. Ich wußte nicht, wie intensive Heideblüten duften. Aber Du hast recht–der Duft der freien Natur ist etwas ganz Feines.
        Wäre es nicht gut, wenn wir den Regen je nach Bedarf so verteilen könnten, daß alle genau die richtige Menge bekämen?!

  4. Ines Udelnow sagt:

    Oh, so wunderschöne Bilder, liebe Maren!

  5. Sehr schöne Fotos von Insekten und Heide. Man muss oft schon genau hinsehen, um die verschiedenen Insekten, die teilweise gut getarnt sind, zu erkennen. Danke für’s Zeigen ! Liebe Abendgrüße, Birthe

  6. So eine Heideblüte würde ich auch gerne mal sehen!
    VG
    Christa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s