Rundum Glück

Kranichfamilie im Teufelsmoor

Zum Glück habe ich auf Wanderungen durch das Teufelsmoor immer meine Kamera dabei – man weiss ja nie ..

Aber, dass ich an diesem sonnigen Maitag gerade das ach so schwere 150 – 500 mm Objektiv dabei hatte, das ist so ein ganz besonderes Glück. Zum allerersten Mal begegneten mir Kraniche im Sommer im heimischen Moor und sie führten stolz ihre zwei doch sehr winzigen Küken über eine grüne Wiese. Und ich Glückliche hatte das richtige Objektiv dabei. Es brüten also inzwischen Kraniche im Teufelsmoor.

Kanadagänse im Teufelsmoor

Am Moorsee entdeckte ich später noch eine Familie Kanadagänse mit drei Küken. Dazu quakten unzählige Frösche, Vögel sangen, ein Specht hämmerte, Libellen schwirrten durch die Luft. Rundum ein gelungener Ausflug. Im Frühling ist es im Moor zauberhaft. Und diese Art Motive darf man auch nach den neuen DGSVO der EU öffentlich zeigen 😉

*

Glücklich kann man nicht werden, glücklich kann man nur sein.

*

In diesem Sinne –  liebe Grüße, schönes Wochenende und ich mach mal ne kleine Pause….

 

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit , , , , , , | 12 Kommentare

Wölfe und Co …

Seit 2002 kenne ich Tanja Askani und ihre Wölfe aus dem Wildpark Lüneburger Heide. Jedesmal wenn ich sie besuche, kommen Erinnerungen hoch an alle die Wölfe, die schon über die Regenbrücke gegangen sind. Diese Erinnerungen vergesse ich nie, sie sind ein Geschenk. Danke Tanja (mußte mal gesagt werden).

Der Letzte der alten Garde ist nun Rico, 14 Jahre alt. Er genießt Tanjas Zuwendungen sehr und vermißt seine Kumpel Shadow, Lobo und Filou sicher. Die Halbstarken im Gehege nebenan sind ihm viel zu wild. Mit 14 Jahren darf man schon mal faul im Schatten ruhen, ausgiebig vor Publikum gähnen und sich von Tanja mit Häppchen verwöhnen lassen. Trotz seines hohen Alters ist Rico immer noch ein wunderschöner Wolf.


 

Ein Besuch im Wildpark Lüneburger Heide ist immer ein ganz besonderes Erlebnis. Gestern war der mächtige Tiger so freundlich, mir in die Kamera zu schauen. 

 

*

Alle Infos über Tanjas Wölfe:

Tanja Askanis Wölfe

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Frühlingserwachen

Nun ist der Frühling auch in meinem Garten angekommen. Ich gebe es ja zu, manchmal habe ich schon ein bisschen neidisch zu meinen Fotofreunden aus Süddeutschland geblinzelt. Dort ist der Frühling in jedem Jahr deutlich früher als bei uns im Teufelsmoor. Wenn ich also  Blümchen und Bienchen in den Blog stelle, dann bin ich gefühlt immer spät dran 😉

Die Ringelnatter ist erwacht und hat sich zur Stärkung einen Grasfrosch geschnappt. Kostenlos an meinem Teich. Klar hab ich Mitleid mit dem Frosch und ich habe mich auch schnell davongeschlichen, um das Drama nicht bis zum Ende miterleben zu müssen – aber – so ist die Natur. Rechtzeitig, bevor die Schlangen erwachen, haben die Grasfrösche jede Menge Laich im Teich hinterlassen. Die Kaulquappen sind schon recht munter – die nächste Generation Grasfrosch wächst heran. Die Art ist nicht gefährdet, sowas schafft keine Schlange, sowas schafft nur der Mensch.

Hornissenköniginnen, gleich 3 an der Zahl, stärken sich an Berberitzenblüten in meinem Garten – sie kommen in jedem Jahr zu dem Frühblüher. Der Nektar muss wohl besonders lecker und nahrhaft sein. Ich hoffe, die prächtigen Königinnen werden starke Völker aufbauen können. Sie stehen unter Naturschutz. Ich bin mit dem Makroobjektiv sehr dicht an das Insekt herangegangen. Sie sind in keinster Weise aggressiv, nur direkt an ihre Behausung sollte man sich nicht wagen.

Meine Kuhschellen im Garten blühen nun auch – endlich!

*

Klick ins Bild für eine größere Ansicht.

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 5 Kommentare

Klapperstörche besuchen

Storch ST220 kann auch mit nur einem Flügel winken 😉

 

Ein Besuch der Storchenpflegestation in Berne ist ein Erlebnis. Rundum grüne Natur, Wiesen soweit das Auge reicht. Keine Maisfelder dafür viele, viele Störche.  Störche, die lautstark klappern  – wie schön das ist. Zu hören im (Handy)Video. Viel Spaß …

Ein schönes Wochenende wünsche ich. Die Wetteraussichten sind perfekt. Also nix wie hin zur Storchenpflegestation nach Berne. Ein Besuch dort ist kostenlos, Spenden werden aber gern gesehen und werden dringend benötigt. Man sieht inzwischen nichts mehr von den großen Schäden, die Sturm Xavier angerichtet hat. 1000 Dank im Namen der Störche an Familie Hilfers

http://www.storchenstation.de/

https://marensfotoblog.wordpress.com/2016/05/06/der-tanz-der-stoerche/

https://marensfotoblog.wordpress.com/2013/07/05/wo-es-von-storchen-nur-so-wimmelt/

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

Vierteljährlich

… erscheint die Zeitschrift Heimat Rundblick und vierteljährlich haben wir auch Redaktionssitzung.

Fachzeitschrift Heimat-Rundblick

Besonders spannend daran ist, dass wir keine festen Redaktionsräume haben, sondern uns zu jeder Sitzung an einem anderen Ort in Bremen und umzu treffen. Unser Treffpunkt vor 3 Monaten war das  Overbeck Museum in Bremen Nord. Diesmal hat es uns nach Lilienthal verschlagen. Genauer gesagt in die Kunststiftung Lilienthal. Dort gibt es auf 2 Etagen noch bis zum 7. Oktober die wunderbaren Gemälde  von Carl Vinnen und Karl Krummacher zu sehen. Selten gezeigt und doch so sehenswert.

 

Alle Dinge sind dazu da, dass sie uns Bilder werden in irgendeinem Sinne. (Rainer Maria Rilke, 1899)

 

Angeschlossen an das Museum ist das gemütliche Kunst-Cafe. Dort hatten wir nach der Besichtigung des Museums bei Kaffee und Kuchen unsere Redaktionssitzung.


Der Blick aus dem Fenster des Cafes fällt auf die historische Truper Kapelle – was ist das doch für ein besonders schöner Anblick im Frühling, wenn der Flieder blüht.

 

Info Kunststiftung Lilienthal

 

In Osterholz Scharmbeck ist der Heimat-Rundblick erhältlich im Shop der Museumsanlage.

In Bremen in der Böttcherstraße/Ecke Andenkenladen

In Worpswede im Barkenhoff, in der Buchhandlung Netzel und im Edeka (früher Aktiv) Markt

 

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

Reine Ironie

Was muss ich denn da sehen …

Ich bin so glücklich über das Gedeihen meiner im vergangenen Jahr gesetzten Schachbrettblümchen am Teich. Aber, Überraschung am Morgen –  scheinbar sind darüber noch andere Wesen glücklich. Donnerwetter! Gefräßige Lilienhähnchen haben sich eingestellt, fressen Löchlein in die zauberhaften Blüten. Und das bei mir, wo ich so ein Faible für Insekten habe – reine Ironie des Schicksals – bei mir fühlen sie sich sicher!

Was also tun? Sie gewähren lassen? Hübsch sind die Lilienhähnchen ja, aber ihre Larven sind klebrig, eklig und noch verfressener als die Alten. Vielleicht werden die Käfer ja noch von den vielen Vögel hier im Garten gefressen, dann hätte ihr Leben auch einen Sinn 😉

Die Schachblume, auch Schachbrettblume oder Kiebitzei genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Liliengewächse. Sie wird als Zierpflanze verwendet und wurde zur Blume des Jahres 1993 gewählt. (Wikipedia).

Aha, Liliengewächs, daher also der ungebetene Besuch der roten Käfer …

Ich schrieb auch schon einmal über diese schöne Blume.

Schachbrettblumenwiese an der Weser /Julius Plate


Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit , , , , , | 6 Kommentare

Immer wieder blue …

Ich komme einfach nicht davon los. Zu schön ist die Anemone, zu viele Möglichkeiten bieten Licht und Kamaraeinstellungen …

Das ewige Spiel mit Licht, Farbe, Blümchen. Seit gestern sitze ich mit wachsender Begeisterung vor meinen blauen Anemonen..

(Für eine Vergrößerung – klick ins Bild)

 

 

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit , , , , , , | 4 Kommentare

Es gibt keinen Planeten B

Impressionen von der Ausstellungseröffnung im Vogelmuseum am vergangenen Sonntag. (Foto von Claudia Höhl – vielen Dank dafür).

Die Ausstellung ist noch bis zum 23. Juli zu sehen – jeweils an den Wochenenden von 10 bis 17 Uhr. Ich würde mich auch im Namen des Museums über viele Besucher freuen. Die Bilder sind käuflich zu erwerben. Der Erlös geht als Spende an das Museum.

Wenn wir jetzt nicht beginnen, die Natur und die Artenvielfalt zu schützen  – wann dann, es ist fünf Minuten vor zwölf…..

Vielen Dank an die Freunde und Förderer der Museumsanlage und des Vogelmuseums Osterholz, die diese Ausstellung möglich gemacht haben.

Osterholzer Kreisblatt berichtet von der Ausstellung

 

 

Insekt des Jahres 2018 – Osterholzer Kreisblatt

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit , , , , | 5 Kommentare

Natur in Gefahr

…ein Fotoausflug in die Welt der kleinen Wunder…

Die Fotos sind noch bis zum 23, Juli zu sehen im Vogelmuseum der Museumsanlage Osterholz Scharmbeck – immer an den Wochenenden von 10 h bis 17 Uhr.  Alle Bilder sind käuflich zu erwerben, der Erlös geht als Spende an die Museumsanlage.

In den vergangenen 18 Jahren, seit Beginn der digitalen Fotografie, habe ich mich mit wachsender Begeisterung der Natur im Teufelsmoor gewidmet. Ganz besonders spannend für mich  ist die Welt der Insekten und Wildblumen. Eine bunte,  kleine Welt, die von Jahr zu Jahr mehr in Gefahr gerät. So ist die Kuckuckslichtnelke selten geworden, die Schwanenblume, Sonnentau und die Glockenheide ebenso. Bei den Insekten fehlen viele Schmetterlingsarten. Es mir bis heute nicht gelungen, den Hochmoorbläuling oder den Hochmoorgelbling zu finden. Das sind extrem seltene Arten und an schwindende Lebensräume gebunden. Aber auch  Allerweltsschmetterlinge, wie z.B. Kohlweissling oder kleiner und großer Fuchs, sind nicht mehr so häufig in den Gärten am beliebten Treffpunkt Schmetterlingsflieder.

Mücken, Fliegen oder gar Zecken mag ich auch nicht wirklich. Doch wenn man überlegt, dass Schwalben und andere Vogelarten auf fliegende Insekten angewiesen sind, so erkennt man schnell, dass auch Mücken wichtig sind. Nahezu alle Singvögel füttern ihre Brut mit Insekten, auch die Körnerfresser. Insekten sind der Beginn einer großen Nahrungskette. Über den Lebenszweck der Zecken grübel ich noch 😉

Fehlen gar Bienen und Hummeln, sieht es nicht gut aus für unsere Ernten..

Ich freue mich über Besucher zur Vernissage am Sonntag um 16 Uhr. Im Vogelmuseum gibt es auch sonst noch viel zu entdecken.  Einfach mal vorbeischauen, wer in der Nähe ist….

Eure Maren

 

Museumsanlage Osterholz – Norddeutsches Vogelmuseum

 

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit , , , , , | 9 Kommentare

Saphirblau …

.. war nicht nur der Himmel über dem Moor.  Es war der perfekte Aprilsonntag gestern. Rauf aufs Rad und raus ins Moor.

Das dachten sich auch hunderte kleiner Moorfrösche, zwar nicht rauf aufs Rad, aber doch raus ins Moor. Es blubberte heftig in den Moorgewässern. Allerdings nur, wenn man sich mucksmäuschenstill verhielt.


Beim geringsten Verdacht auf Gefahr tauchte die ganze Moorfroschkolonie voller testosterongesteuerter himmelblauer Männchen blitzschnell unter. Fotografieren schier unmöglich.

Moorfrösche sind mit 5 bis 7 cm unsere kleinsten Frösche. Sie haben einen hohen Anspruch an ihre Lebensräume. Außerhalb der Laichzeit lebt der Moorfrosch  versteckt in Wäldern in der Nähe seiner Laichgewässer.  Sie bewohnten ursprünglich Niedermoore, sumpfiges Grünland und Bruchwälder. Alle diese Lebensräume schwinden, fallen der intensiven Land- und Forstwirtschaft zum Opfer. Überdüngte und saure Gewässer schaden dem Laich, er verpilzt und es schlüpfen keine Kaulquappen. Der Moorfrosch gilt deshalb als gefährdet.

Um der Damenwelt zu imponieren färbt sich der kleine Moorfroschmann für einige wenige Tage himmelblau. Posieren vor meiner Kamera wollten die Himmelblauen nicht. Einen habe ich allerdings aus der Nähe erwischen können. Er war noch nicht (oder nicht mehr) ganz himmelblau, eher so teils – teils.  Ich tippe eher auf nicht mehr himmelblau –  schien er doch ziemlich ermattet vom Kampf um die Bräute 😉

Für die Fotos brauchte ich jedenfalls eine Menge Geduld und holte mir den ersten Sonnenbrand des Jahres.


 


Für eine größere Bildansicht – klick ins Bild.

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare