Waldschachbrettfalter

Heute gilt mein ganz besonderer Gruß  Simone – FOTOHABITATE ….

„Stimmt, für Schachbretter hab ich ein Faible. ;-)“

Ohne Simones augenzwinkernde Anmerkung, hätte ich diesem braunen unscheinbaren Waldschachbrettfalter (Waldbrettspiel – Pararge aegeria)  sicher erstmal keine weitere Beachtung gezeigt…

Ich liebe bekanntlich Schachbrettblumen und Schachbrettfalter. Aus einer Schachbrettblume habe ich z.B. mein Logo gebastelt. Nur der braune Waldschachbrettfalter, der genoss bisher so gar nicht meine Aufmerksamkeit. Das hat sich nun geändert. In den vergangenen Tagen war ich auf der Jagd, auf der Fotojagd nach dem besagten Schmetterling.

Und habe ihn gefunden, sogar fast vor meiner Haustür 😉

Enjoy und liebe Grüße besonders an Simone in Hannover.

*

Zur Erinnerung: der seltene Schachbrettfalter im Rablinghauser Weseruferpark.

 

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Ein Biotop

Über den Weseruferpark schrieb ich schon 2015.

 Weseruferpark Biotop 2015

Jetzt war ich wieder dort. Und sie waren noch da  – die Schachbrettfalter. Die einzigartige Wildblütenvielfalt läßt die Falter dort überleben. Die Wiesen im Park sind jetzt verdorrt. Gelb, statt grün, aber Flockenblumen, Dost, Thymian, Hornklee, Wiesensalbei und Ackerwitwenblumen mögen Trockenzeiten und blühen auch dann üppig. Übrigens regnet es heute, das kann die Natur hier im Norden gut gebrauchen

 

Diesmal war ein Naturfreund und Schmetterlingskenner vom BUND dort am Biotop auf Beobachtungsposten. Er führte mich zum Hornklee Widderchen, ich hätte den Winzling sonst sicher nicht gefunden. Außerdem erzählte er mir, dass die Schachbrettfalter und Widderchen vor vielen Jahren dort ausgesetzt wurden. Man hat wohl alles richtig gemacht, denn sie sind immer noch da. Auch Bläulinge und Grünwidderchen laben sich an dem Nektar der vielen Blüten, unzählige Hummel und Bienen natürlich auch. Die Blüteninsel wird nur einmal im Jahr gemäht. Die Schmetterlinge haben somit genügend Zeit, sich fortzupflanzen.

 

 

Im  Heimat-Rundblick habe ich über das Biotop im Weseruferpark berichtet. Die Juli-Ausgabe ist soeben erschienen.

In Osterholz Scharmbeck ist der Heimat-Rundblick erhältlich im Shop im Vogelmuseum der Museumsanlage.

In Bremen in der Böttcherstraße/Ecke Andenkenladen

In Worpswede im Barkenhoff sowie  in der Buchhandlung Netzel und im Edeka (früher Aktiv) Markt

 

 

 

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Wow – seltene Gäste am Gartenteich

 Alle Welt spricht in diesem Jahr über das Insektensterben. Und da ist es doch ganz besonders bemerkenswert, was ich für seltene Gäste im Garten entdeckt habe.

Zunächst fand ich im Schilf am Teich eine Zarte Rubinjungfer, Scharlachlibelle oder auch Späte Adonisjungfer genannt. Nicht zu verwechseln mit der Frühen Adonisjungfer. Beide Libellenarten sind überwiegend rot, aber es gibt einen markanten Unterschied und zwar die Beinchen. Die Frühe Adonisjungfer hat schwarze Beine, während die Späte Adonisjungfer rote Beine hat. Und natürlich erscheinen sie, wie der Name schon sagt, zu verschiedenen Jahreszeiten. Wobei sie im Juni auch beide gleichzeitig zu sehen sein könnten. Das Besondere an der Entdeckung im Garten ist , dass die Zarte Rubinjungfer extrem selten ist in unserer Region. Vor einigen Jahren habe ich sie zum ersten Mal im Huvenhoopsmoor entdeckt und nun bei mir am Gartenteich. Die zarte Libelle hielt sich ca. 14 Tage dort auf, allein, einen  Partner konnte ich nicht finden. Mittlerweile ist sie verschwunden.

Andreas Thomas Hein von der Seite http://www.libellenwissen.de/ schreibt zur besagten Libelle:  Die Zarte Rubinjungfer ist eine mediterrane Schlanklibelle. Ihre Hauptareale liegen auf der Iberischen Halbinsel, Italien und Frankreich. In Mitteleuropa sind nur wenige Fundorte bekannt.

 

Dafür traf ich gestern früh andere wunderschöne Gäste.  Prachtlibellen tummelten sich am Teich. Sie sind  auch nur auf der Durchreise bei mir im Garten, denn ihr Habitat liegt an langsam fließenden Bächen und kleinen Flüssen. Damit kann ich nicht dienen. Gefreut habe ich mich dennoch riesig über die Besucher.

Gebänderte Prachtlibellen, blau und schillernd das Männchen, braun und nicht ganz so prächtig, das Weibchen. Wo genau sie herkamen und wohin sie wieder verschwanden, das weiss ich nicht.

Ein schönes Wochenende wünsche ich ….

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit , , , , , | 6 Kommentare

Die Widderchen sind los im Teufelsmoor

Nein, nicht die großen Widder, nicht die  mit der dicken Wolle – die bunten kleinen Widderchen meine ich.

Widderchen sind Nachtfalter, sie sind aber überwiegend tagaktiv.

Zu diesem Thema habe ich persönlch eine gute und eine schlechte Nachricht.

Zuerst die gute Nachricht:

Einem Hornklee Widderchen  bin ich nun zum allerersten Mal begegnet. Zwar nur einem dieser hübschen Falter,  aber das werte ich mal als gutes Zeichen, wo einer ist, sind vielleicht noch mehr. Nach gründlicher Recherche und Tipps von Fachleuten muss ich bekennen, dass ich mich in der Bestimmung der Art geirrt habe. Ich habe Blutströpfchen (Sechsfleck Widderchen) geschrieben, aber es ist ein Hornklee Widderchen. Es fehlt der 6. rote Fleck. Egal, für Fotografen ist er einfach herrlich fotogen.

 

Die schlechte Nachricht betrifft die Grünwidderchen, ebenfalls tagaktive Nachtfalter aus der gleichen Insektenfamilie. Ihre Lieblingsblume ist die Kuckuckslichtnelke. Wo diese Nelken blühen, da tummeln sich zeitgleich normalerweise unzählige Grünwidderchen.  Vor einigen Jahren gab es noch Wiesen voller Kuckuckslichtnelken und Grünwidderchen im Teufelsmoor. In diesem Jahr fand ich nur eine einzige Pflanze auf besagter Wiese und nur 4 Grünwidderchen.

Artikel bzgl. Insektensterben im Link…

 Mit der Pracht der Wiesen schwindet die Vielzahl der Falter

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 11 Kommentare

Deutschland – Schweden

Zur WM 2006 war ich in Shanghai, in der gut besuchten Bar unseres Hotels konnten wir die Spiele live sehen.

Deutschland traf im Achtelfinale auf Schweden und gewann 2 : 0. In der Bar anwesende Schweden und wir hatten gemeinsam einen unvergesslichen Abend. Die Schweden nahmen das Ausscheiden ihrer Mannschaft gegen Deutschland  relativ locker und gönnten sich ein paar Drinks mehr.  😉

Ganz Shanghai war im WM Fieber damals, obwohl China gar nicht dabei war, Deutschland überall der Favorit.

Ich wünsche allen viel Spaß heute ab 20 Uhr. Wird schon schief gehen….

 Deutschland – Schweden WM 2006/

 

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit | 7 Kommentare

Gartenzwerge

Das Leben ist nicht leicht, ganz besonders nicht, wenn man so extrem klein ist wie  junge Erdkröten. Vor einigen Tagen noch als Kaulquappen im Teich unterwegs, bevölkern sie nun umliegende Grasflächen.

So ist es auch für uns momentan katastrophal im Garten. Die MInikröten wuseln im Gras herum. Man kann nirgends mehr hin, ohne evtl. ein Tierchen zu zertreten, was man natürlich unbedingt vermeiden will.

Im letzten Blogeintrag habe ich die junge Ringelnattern vorgestellt, die sind ja auch klein, aber immer gut zu sehen. An Mähen ist erstmal nicht zu denken. Paßt – der „Rasen“ ist wegen der Dürre sowieso überwiegend braun…

Ganz ehrlich, sind sie nicht süss, die Gartenzwerge…

 

*

Oha, gleich spielt Deutschland, na ich drücke die Daumen. Wer interessiert sich da schon für Minikröten 😉

Klick ins Bild für eine größere Ansicht.

.

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Suchbilder

Wer versteckt sich da im kleinen Teich auf meiner Terrasse und hat in etwa die Größe eines Bleistifts ?

Klickt ruhig ins Bild für eine größere Ansicht….

 

Vielen Dank für die Kommentare – Ringelnatternachwuchs tummelt sich auf meiner Terrasse und im kleinen Teich dort, sowie in den Beeten rundum. Warum sie in diesem Jahr nicht im Wald geblieben sind, das mag an der Trockenheit liegen. An meinem großen Teich ist oft der Reiher, auf der Terrasse ist es also sicherer 😉

Blaue Augen haben diese Schlangen, wenn sie kurz vor der Häutung stehen – diese Lütte ist also wahrscheinlich  schon 1 Jahr alt und immer noch so klein 😉

Auch Schlangen brauchen Freunde …

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit , , , , | 10 Kommentare

Ein bisschen Abkühlung gesucht ….

und auf Helgoland gefunden, es war dort angenehm kühler als im Teufelsmoor 😉

 

 

P.S. es regnet gerade bei uns, ich kann mich nicht erinnern, mich jemals über ein bisschen Regen gefreut zu haben …

Schönen Sonntag ….

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Immer wieder Helgoland …

Zurück vom Tagestrip nach Helgoland…

Ich weiss nicht, wie oft ich schon dort auf der Insel in der Nordsee war, ziemlich oft, ist aber auch egal, denn es ist jedesmal wieder wie ein kleines Heimkommen, ein bisschen Herz bleibt immer dort zurück.

Und die Bilder muss ich noch sichten – eins schon mal vorweg. Basstölpel sind cool…..

Es gibt ja schon ne Menge Helgolandfotos online 😉

10 Jahre Helgoland. Von 2004 – 2018

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit , | 19 Kommentare

Urlaubserinnerungen – Vogelpark Marlow

Während unserer Urlaubs in Prerow haben wir einen Abstecher zum Vogelpark Marlow gemacht. Laut DSGVO habe ich die Genehmigung meines Gatten schriftlich, dieses Foto von ihm mit dem vorbeisausenden Pelikan zu veröffentlichen 😉

In der Nacht vor Ostern waren im Vogelpark Marlow die großen Flugvolieren aufgrund  starker Schneefälle eingestürzt. Viele Vögel entwichen. Zu den betroffen Anlagen zählten die Wellensittichvoliere und Lorivoliere, auch die Waldrappanlage, Krallenaffenanlage, Flamingovoliere, Waldlandvoliere, Eulenvoliere, das Boddenland und die Südamerikaanlage. Ich hatte einen Spendenaufruf bei Facebook gelesen, habe ein bisschen gespendet und mir damals schon vorgenommen, den Vogelpark zu besuchen, wenn ich in der Nähe bin.

Inzwischen sind einige der begehbaren Volieren schon wieder geöffnet. Aber, es ist noch viel zu tun. Auch sind noch nicht alle Vögel wieder eingefangen worden. Neulich stand ein Waldrapp von außen am Gehege und wollte wieder rein zu seinen Kumpels, schrieb der Vogelpark auf Facebook. Wildstörche haben sich dort freiwillig angesiedelt und bilden einen herben Kontrast zu den bunten Papageien, die während der Flugshow herumsausen.

Kurzum, auch wenn noch viel zu tun ist, der Besuch dort hat uns gut gefallen. Kinderspielplätze gibt es reichlich und ebenso ist die Gartenanlage, u.a. mit  vielen Wildblumen, eine Augenweide.

Größere Bildansicht: Klick ins Bild.

 

 Vogelpark Marlow Spende

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar