Hat schon mal jemand einen Blaubussard gesehen ?

Nein ?

Nun, dann lohnt sich ein Besuch im Wildpark Lüneburger Heide ganz besonders und dort die Greifvogel Vorstellung „Jäger der Lüfte“.

Vorher natürlich unbedingt bei Tanja Askani und den Wölfen vorbeischauen – Youngster Inuk tobt jetzt zusammen mit Nitika durch´s Gehege gleich nebenan beim Rudel europäischer Grauwölfe. Sehr spannend ist es, dem Vortrag von Tanja zu lauschen.  Fakten zu allem, was man über Wölfe wissen sollte „Faszination Wolf“. Das Thema Wolf ist brandaktuell.

Seit 2002 besuche ich regelmäßig den Wildpark. Tanja und die Wölfe sind mir ans Herz gewachsen. Viele der geliebten Wölfe sind schon über die Regenbrücke gegangen, die Zeit bleibt nicht stehen, aber die Zeit trocknet auch die Tränen.

Wissenswerter zu Tanjas Wölfen

Und neuerdings heißt es, kein Besuch im Wildpark mehr ohne die Enkel.  😉

*

Klick ins Bild für eine größere Ansicht.

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Happy Birthday

Trainerlegende Otto Rehhagel feiert heute seinen 8o. Geburtstag – ein stolzes Alter. Und 1982 war der große Rehhagel tatsächlich in meinem kleinen Dorf und hat die damalige B-Jugend eine Stunde lang trainiert. Erinnerungen sterben nie. Ein Leben lang grün  weiss 😉

 

Happy Birthday Otto Rehhagel

 

Dazu paßt, dass wir gerade in dieser Woche ein längst verschollen geglaubtes Video wiedergefunden haben – der S.V. Garlstedt im Weserstadion, April 1982 .

Werder spielte gegen den F.C. Kaiserslautern am 3. 4. 1982 im Weser Stadion und verlor 0 : 1.

Mit einem UEFA Platz klappte es aber  trotz dieser Niederlage.

SV Werder Bremen – FC Kaiserslautern 1982

Video Copyright by Marlies Leckebusch

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | 1 Kommentar

Ein Migrant mit dicken Beinen

Wegen seiner dicken Beine fiel mir das Insekt im Garten auf. Wanzen kenne ich ja einige, aber solche Beine hatte bisher keine und so groß war bisher auch noch keine.

Nach kurzer Suche im Internet würde ich auch schon fündig. Aha , also aus Amerika eingewandert – ich denke nicht, dass ich sie von meinen Reisen mitgebracht habe.  😉

Die amerikanische Zapfen – oder Kiefernwanze (Leptoglossus occidentalis) macht sich in Europa breit und nun auch im Landkreis Osterholz. 1999 wurde das Insekt erstmals in Europa nachgewiesen. Naja, der Elmwald, dort wo ich wohne,  besteht ja größtenteils aus Kiefern – da findet sie also einen geeigneten Lebensraum.

Wikipedia schreibt, dass die Wanzen im Herbst gern in die Häuser einfallen –  ich bin gespannt.

*

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit , , , , , | 5 Kommentare

Klimahaus 8° Ost – Bremerhaven

Das Klimahaus in Bremerhaven – meine Enkel lieben es. Immer wieder wollen sie dort hin. In Kinderaugen ist jeder Besuch im Klimahaus  ein großes Abenteuer.

2009 eröffnet das Klimahaus. Man besucht auf 11.500 Quadratmetern Ausstellungsfläche unterschiedliche Klimazonen entlang des 8. Längengrades Ost. Seine außergewöhnliche Architektur lockt zudem Fotografen in die Havenwelten der Seestadt. Ganz besonders abends, wenn unzählige Lichter an der Glasfassade mit Sternen um die Wette leuchten.

Bei der Hitze in diesem Jahrhundertsommer liebe ich ganz besonders den Südpol 😉 Samoa macht dann allerdings den Kälteschock wieder zunichte.

Ach ja und fotografieren darf man auch, ohne Blitz und so entstehen ganz eigenwillige Fotos.

 

 

 

 

Schönes Wochenende wünsche ich und wer es für ein paar Augenblick seeehr kalt mag, der besucht das Klimahaus und bleibt am Südpol halt ein wenig länger 😉

*

Klick ins Bild für eine größere Ansicht

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Villa 1900

Am vergangenen Samstag hatte ich wieder Termin:

Redaktionssitzung „Heimat-Rundblick“.

Viermal im Jahr treffen wir uns, immer an verschiedenen Orten. Diesmal war das Ziel die Villa 1900. Nie von gehört, dachte ich. Und dann die positive Überraschung, sogar ungläubiges  Staunen. Die Villa 1900 ist ein sehr sehenswerter Ort inmitten grüner Weiden und Wiesen in Offenwarden, in der Nähe von Sandstedt. Kühe überall, Reiher und sogar Kraniche habe ich unterwegs gesehen. Die Weser ist nicht weit.

Mein Tipp, unbedingt einmal vorbeischauen, wer in der Gegend ist. Unbedingt auch von den köstlichen selbstgemachten Torten probieren, das Ambiente genießen und anschießen das Museum besuchen, kostenlos- Spenden werden gern gesehen. Die Villa wurde privat restauriert und umgebaut. Was soll ich viel schreiben – schaut in den Link und dann fahrt mal vorbei, wenn es paßt….

 

Villa 1900 in Offenwarden – alle Infos 

 

 

Das Badezimmer hat mich ganz besonders  fasziniert, bis ins Detail der  Wahnsinn !

 

*

Heimat Rundblick bestellen

In Osterholz Scharmbeck ist der Heimat-Rundblick erhältlich im Shop der Museumsanlage.

In Bremen in der Böttcherstraße/Ecke Andenkenladen

In Worpswede im Barkenhoff, in der Buchhandlung Netzel und im Edeka (früher Aktiv) Markt

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Das war dann ja wohl nix

In der Region Teufelsmoor blieb der groß angekündigte Blutmond unsichtbar. Mondgucker mit und ohne Kamera  hatten sich erwartungsvoll bequeme Plätzchen gesucht und sahen doch nicht viel vom Spektakel am Himmel. Als die ISS in Sicht kam und vorüber zog, hab ich meinen Beobachtungspost aufgegeben…

Andere Regionen hatten mehr Glück mit dem Mondfinsternis, wie ich heute im Internet sehen konnte.

Man kann nicht alles haben. Spektakuläre Bilder haben andere geschossen. 😉

Wunderschön war der Sommerabend an der Hamme trotzdem.

Leider kommt so ein Blutmond erst in 105 Jahren wieder – zu spät für mich…..

*

 

 

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit | 7 Kommentare

Feuerfarben

Es ist draußen heiss wie die Hölle und die Hitze soll sogar noch zulegen. Was sagt man denn dazu, eigentlich sind wir es doch gewohnt, wenn möglich, den Sommer am Mittelmeer zu verbringen. Norddeutschland galt als kühl und nass 😉

Ich kann mich kaum an eine so lange Trockenperiode erinnern. In Schweden und Kalifornien brennen Wälder. Bei solchen Nachrichten überkommt mich das kalte Grausen, Menschen und Tiere sind bedroht. Ich wohne  am Waldrand. Der Wald riecht nach Dürre und Trockenheit. Die Böden knochentrocken, das Gras braun,  die Gräben im Moor führen kein Wasser mehr.

Der wilde Mohn kommt mit wenig Wasser aus, er blüht trotz Dürre feuerrot. Sehr zur Freude der Schwebfliegen. Die allermeisten Pflanzen allerdings lechzen nur so nach Wasser. Kaum noch eine Rasenfläche im Landkreis Osterholz und umzu, die grün ist. Ob das nun der Klimawandel ist.

Wetteraussichten – siehe Link zum Weather Channel 😉

Weather Channel – Die Hitzewelle geht jetzt erst so richtig los

 

 

 

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit , , | 6 Kommentare

Waldschachbrettfalter

Heute gilt mein ganz besonderer Gruß  Simone – FOTOHABITATE ….

„Stimmt, für Schachbretter hab ich ein Faible. ;-)“

Ohne Simones augenzwinkernde Anmerkung, hätte ich diesem braunen unscheinbaren Waldschachbrettfalter (Waldbrettspiel – Pararge aegeria)  sicher erstmal keine weitere Beachtung gezeigt…

Ich liebe bekanntlich Schachbrettblumen und Schachbrettfalter. Aus einer Schachbrettblume habe ich z.B. mein Logo gebastelt. Nur der braune Waldschachbrettfalter, der genoss bisher so gar nicht meine Aufmerksamkeit. Das hat sich nun geändert. In den vergangenen Tagen war ich auf der Jagd, auf der Fotojagd nach dem besagten Schmetterling.

Und habe ihn gefunden, sogar fast vor meiner Haustür 😉

Enjoy und liebe Grüße besonders an Simone in Hannover.

*

Zur Erinnerung: der seltene Schachbrettfalter im Rablinghauser Weseruferpark.

 

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Ein Biotop

Über den Weseruferpark schrieb ich schon 2015.

 Weseruferpark Biotop 2015

Jetzt war ich wieder dort. Und sie waren noch da  – die Schachbrettfalter. Die einzigartige Wildblütenvielfalt läßt die Falter dort überleben. Die Wiesen im Park sind jetzt verdorrt. Gelb, statt grün, aber Flockenblumen, Dost, Thymian, Hornklee, Wiesensalbei und Ackerwitwenblumen mögen Trockenzeiten und blühen auch dann üppig. Übrigens regnet es heute, das kann die Natur hier im Norden gut gebrauchen

 

Diesmal war ein Naturfreund und Schmetterlingskenner vom BUND dort am Biotop auf Beobachtungsposten. Er führte mich zum Hornklee Widderchen, ich hätte den Winzling sonst sicher nicht gefunden. Außerdem erzählte er mir, dass die Schachbrettfalter und Widderchen vor vielen Jahren dort ausgesetzt wurden. Man hat wohl alles richtig gemacht, denn sie sind immer noch da. Auch Bläulinge und Grünwidderchen laben sich an dem Nektar der vielen Blüten, unzählige Hummel und Bienen natürlich auch. Die Blüteninsel wird nur einmal im Jahr gemäht. Die Schmetterlinge haben somit genügend Zeit, sich fortzupflanzen.

 

 

Im  Heimat-Rundblick habe ich über das Biotop im Weseruferpark berichtet. Die Juli-Ausgabe ist soeben erschienen.

In Osterholz Scharmbeck ist der Heimat-Rundblick erhältlich im Shop im Vogelmuseum der Museumsanlage.

In Bremen in der Böttcherstraße/Ecke Andenkenladen

In Worpswede im Barkenhoff sowie  in der Buchhandlung Netzel und im Edeka (früher Aktiv) Markt

 

 

 

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Wow – seltene Gäste am Gartenteich

 Alle Welt spricht in diesem Jahr über das Insektensterben. Und da ist es doch ganz besonders bemerkenswert, was ich für seltene Gäste im Garten entdeckt habe.

Zunächst fand ich im Schilf am Teich eine Zarte Rubinjungfer, Scharlachlibelle oder auch Späte Adonisjungfer genannt. Nicht zu verwechseln mit der Frühen Adonisjungfer. Beide Libellenarten sind überwiegend rot, aber es gibt einen markanten Unterschied und zwar die Beinchen. Die Frühe Adonisjungfer hat schwarze Beine, während die Späte Adonisjungfer rote Beine hat. Und natürlich erscheinen sie, wie der Name schon sagt, zu verschiedenen Jahreszeiten. Wobei sie im Juni auch beide gleichzeitig zu sehen sein könnten. Das Besondere an der Entdeckung im Garten ist , dass die Zarte Rubinjungfer extrem selten ist in unserer Region. Vor einigen Jahren habe ich sie zum ersten Mal im Huvenhoopsmoor entdeckt und nun bei mir am Gartenteich. Die zarte Libelle hielt sich ca. 14 Tage dort auf, allein, einen  Partner konnte ich nicht finden. Mittlerweile ist sie verschwunden.

Andreas Thomas Hein von der Seite http://www.libellenwissen.de/ schreibt zur besagten Libelle:  Die Zarte Rubinjungfer ist eine mediterrane Schlanklibelle. Ihre Hauptareale liegen auf der Iberischen Halbinsel, Italien und Frankreich. In Mitteleuropa sind nur wenige Fundorte bekannt.

 

Dafür traf ich gestern früh andere wunderschöne Gäste.  Prachtlibellen tummelten sich am Teich. Sie sind  auch nur auf der Durchreise bei mir im Garten, denn ihr Habitat liegt an langsam fließenden Bächen und kleinen Flüssen. Damit kann ich nicht dienen. Gefreut habe ich mich dennoch riesig über die Besucher.

Gebänderte Prachtlibellen, blau und schillernd das Männchen, braun und nicht ganz so prächtig, das Weibchen. Wo genau sie herkamen und wohin sie wieder verschwanden, das weiss ich nicht.

Ein schönes Wochenende wünsche ich ….

Veröffentlicht unter Photogalery Maren Arndt, www.teufelsmoor.org | Verschlagwortet mit , , , , , | 6 Kommentare